Verwaltung

Stellvertreter/in des Leiters der örtlichen Erhebungsstelle für den Zensus 2022 (m/w/d)

Öffentliche Stellenausschreibung

 

Die Stadt Landsberg hat zum nächstmöglichen Zeitpunkt, befristet

bis zum 31.12.2022 eine Stelle als

 

Stellvertreter/in des Leiters der örtlichen Erhebungsstelle

für den Zensus 2022 (m/w/d)

 

zu besetzen.

 

 

Beschreibung des Arbeitsgebietes:

Im Jahr 2022 wird in Deutschland der Zensus durchgeführt. Es werden Strukturdaten zur Bevölkerung, zur Erwerbstätigkeit, zum Wohnungsstand und zur Wohnsituation von Haushalten erhoben. Auf Basis der Ergebnisse des Zensus werden amtliche Kennzahlen festgesetzt, die als Grundlage für künftige finanzielle Zuweisungen und politische Entscheidungen dienen. Der/Die Arbeitsplatzinhaber/in übernimmt die sach- und termingerechte Erfüllung der gesetzlichen Aufgaben der örtlichen Erhebungsstelle für den Zensus 2022.

Sie erwartet ein interessantes und vielseitiges Aufgabengebiet, mit den

Aufgabenschwerpunkten:

 

  • ständige Vertretung der Leitung der Erhebungsstelle
  • die Umsetzung der Organisationsvorgaben für die Erhebungsstelle
  • Mitwirkung bei der Sicherstellung der termin- und qualitätsgerechten Aufgabenerfüllung
  • Vorbereitung, Durchführung und Abwicklung des Zensus 2022 in Abstimmung mit der Erhebungsstellenleitung
  • Koordination und Durchführung von Erinnerungs- und Mahnverfahren,
  • Gewinnung, Schulung und Einsatzkoordination der ehrenamtlichen Erhebungsbeauftragten,
  • Presse- und Öffentlichkeitsarbeit.

Eine Anpassung des Aufgabengebietes behalten wir uns vor.

 

Ihr Profil:

 

  • eine abgeschlossene Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten (m/w/d)

oder Beschäftigte (r) mit abgeschlossenen Beschäftigtenlehrgang 1,

oder abgeschlossene kaufmännische Berufsausbildung mit Berufserfahrung im öffentlichen Dienst,

oder juristische Berufsausbildung mit mindestens 2 zweijähriger Berufserfahrung

  • hohe IT-Affinität und sicherer Umgang mit Standardsoftware (Word/Excel/PowerPoint), Fähigkeit sich schnell in neuartige Fachprogramme einzuarbeiten
  • Erfahrungen bei der Erhebung von Statistiken bzw. bei der Durchführung von Befragungen wünschenswert
  • Verständnis für statistische Sachverhalte
  • Fähigkeit zur schnellen Einarbeitung in neue Strukturen sowie aktive Mitgestaltung dieser durch kooperative, konzeptionelle, strukturierte und lösungsorientierte Arbeitsweise
  • Verschwiegenheit sowie hohes Verantwortungsbewusstsein
  • Teamfähigkeit
  • Belastbarkeit, hohe Einsatzbereitschaft und ausgeprägtes Organisationsvermöge
  • sehr gutes Kommunikations- und Verhandlungsgeschick
  • Durchsetzungsstärke
  • Führerschein Klasse B
  • Bereitschaft zum flexiblen bedarfsorientierten Arbeitszeiteinsatz

 

 

Wir bieten:

 

  • Eine bis 31.12.2022 befristete Beschäftigung in Vollzeit (40 Wochenstunden) in der Entgeltgruppe 8 TVöD-VKA.
  • Eine vielseitige, interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit mit Gestaltungsspielraum
  • Jahressonderzahlung, vermögenswirksame Leistungen, eine zusätzliche betriebliche Altersvorsorge sowie 30 Tage Urlaub (bei einer 5-Tage-Woche).
  • Fortbildungsmöglichkeiten
  • Familienfreundlichkeit (z. B. durch gleitende Arbeitszeiten)

 

Bewerbungsunterlagen:

 

Wenn Sie die Anforderungen erfüllen, dann freuen wir uns über Ihre Bewerbung!

 

Als Bewerbungsunterlagen werden neben einem Anschreiben, ein tabellarischer Lebenslauf, die Abschlusszeugnisse der juristischen Staatsprüfung/en, ggf. sofern vorhanden das Zeugnis über den Studienabschluss einschließlich Fächerübersicht, Kopien der Stationszeugnisse und Arbeitsgemeinschaftszeugnisse sowie Zeugnisse und Nachweise zum bisherigen beruflichen Werdegang erbeten. Bitte beachten Sie, dass wir unsere Stellen nur nach Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung besetzen dürfen. Wir können Sie daher im weiteren Verfahren nur dann berücksichtigen, wenn Sie uns Nachweise hierüber vorlegen.

 

Die genannten Unterlagen senden Sie bitte bis zum

 

06.12.2021

 

an die

 

Stadt Landsberg

Köthener Straße 2

06188 Landsberg

 

oder online an: bewerbung@stadt-landsberg.de.

 

Für Fragen wenden Sie sich bitte an Frau Mareike Gottwald, Tel.: 034602/ 24937 – Mail: bewerbung@stadt-landsberg.de.

Bewerbungen von Schwerbehinderten werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Aufwendungen in Verbindung mit der ausgeschriebenen Stelle wie Bewerbungs- und Reisekosten etc. können nicht erstattet werden.

Sofern Sie in Ihrem Bewerbungsschreiben nicht ausdrücklich die Rückgabe Ihrer Bewerbungsunterlagen wünschen und einen frankierten Rückumschlag beilegen, gehen wir davon aus, dass auf eine Rückgabe verzichtet wird. Bei Verzicht werden die Unterlagen 3 Monate nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens vernichtet.

 

Mit der Übersendung der Bewerbungsunterlagen stimmen Sie der Erhebung und Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit diesem Personalauswahlverfahren zu.  Einzelheiten entnehmen Sie bitte dem datenschutzrechtlichen Informationsblatt auf unserer Homepage:

https://www.stadt-landsberg.de/datenschutzbestimmungen-bewerbungen/

 

Landsberg, 18.11.2021

Anja Werner

Bürgermeisterin der Stadt Landsberg